Wir befassen uns mit der Anwendung spezieller Materialien im Bauwesen, vor allem im Bereich der Industrieböden, und zwar in Form von technischen Beratungs- und Lieferaktivitäten.

Wir befassen uns mit der Anwendung spezieller Materialien im Bauwesen, vor allem im Bereich der Industrieböden, und zwar in Form von technischen Beratungs- und Lieferaktivitäten.

Wir befassen uns mit der Anwendung spezieller Materialien im Bauwesen, vor allem im Bereich der Industrieböden, und zwar in Form von technischen Beratungs- und Lieferaktivitäten.

PRODORAL RG-1

ABDICHTUNG VON HAUSHALTSGASLEITUNGEN

GRUNDINFORMATIONEN

Abdichtung von Schraubverbindungen interner (Haushalts-) Gasleitungen mit PRODORAL® R6–1 Dichtmittel.

EIGENSCHAFTEN

  • Für Leckagen bis 10 l/h bei einem Betriebsüberdruck bis 100 mbar (10 kPa)
  • PRODORAL® R6–1 dringt unter Druck in undichte Schraubverbindungen ein
  • Lange Lagerfähigkeit: 24 Monate in fest verschlossenen Originalbehältern
  • Geringer Verbrauch: ca. 1 kg auf ca. 25 m 1"- 1 1/2"-Rohr
  • Das aus der Rohrleitung abgelassene Dichtmittel kann wiederverwendet werden
  • Die Methode entspricht den Technischen Empfehlungen TDG 704 02 gemäß GAS s.r.o. und ČSTZ
  • Vom Institut für Forschung und Nutzung von Kraftstoffen in Běchovice getestet und gemäß Protokoll Nr. 21/14/99 für die Verwendung in der Gasindustrie in der Tschechischen Republik empfohlen

VORTEILE

  • Zuverlässig – PRODORAL ® R6–1 ist beständig gegen Vibrationen, Alterung und die Auswirkungen von durch die Rohrleitung beförderten Medien.
  • Kostengünstig – Es kommt zu keinen kostspieligen und langwierigen Eingriffen in das Mauerwerk.
  • Schnell – Die Abdichtung erfolgt innerhalb weniger Stunden und erfüllt die Bedingungen der Norm EN 13090, ggf. ČSN EN 1775
  • Umweltschonend – PRODORAL ® R6–1 ist eine wässrige Dispersion mit Kunststoff, die keine Lösungsmittel enthält, physiologisch unbedenklich ist, keine giftigen Dämpfe freisetzt und nicht brennbar ist, also normal gelagert werden kann.

PRODORAL® R6–1 ist ein Produkt, das zum Abdichten von Schraubverbindungen von internen (Haushaltsgasleitungen) mit einem Betriebsdruck von bis zu 100 bar geeignet ist.

1)

Alle Entnahmestellen werden mit Entlüftungsventilen versehen und an der tiefsten Stelle wird ein Anschlusshahn angebracht. Staub und Schmutz werden mittels Druckluft durch alle Entlüftungsventile schrittweise von oben nach unten ausgeblasen.

01-priprava-a-cisteni-potrubi

2)

Die Gasleitung wird mit einer PRODORALEM® R6–1 Membranpumpe gefüllt. Die Pumpe wird mit Stickstoff oder Druckluft aus einem Kompressor angetrieben.

02-plneni-potrubi

3)

Nach dem Füllen wird die Rohrleitung an allen Entnahmestellen entlüftet. Nach dem Entlüften wird die gefüllte Rohrleitung 30 Minuten lang unter Druck belassen.

03-odvzdusneni-potrubi

4)

Das Dichtmittel wird durch Schwerkraft in ein Auffanggefäß abgelassen und die verbleibende Menge allmählich von oben her mit Stickstoff oder Druckluft ausgeblasen. Die endgültige Entleerung der Gasleitung erfolgt durch Auswischen mit Schwammgummikugeln, die ebenfalls mit Stickstoff oder Druckluft durch die Leitung gedrückt werden.

04-vyprazdneni-potrubi

5)

Mit dem PRODORALEM® R6–1-Ventilator wird die Gasleitung von unten nach oben belüftet, um den verbleibenden feinen Film an den Rohwänden zu trocknen. Die Belüftungszeit hängt von der Länge und dem Profil der Rohrleitung ab.

05-vysouseni-potrubi

6)

Die Rohrdichtheitsprüfung erfolgt bei einem Druck von 110 mbar 10 Minuten lang, nachdem die Temperatur gemäß den einschlägigen Vorschriften ausgeglichen wurde. Anschließend kann die Rohrleitung in Betrieb genommen werden.

06-zkouska-tesnosti

Zpracovávám...

SIND SIE AN UNSEREN DIENSTLEISTUNGEN INTERESSIERT?

Mit dem Absenden der Anfrage stimmen Sie der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu..